Tongkat Ali Herstellung - so funktioniert es

In diesem Beitrag wirst du genau erfahren, wie Tongkat Ali hergestellt wird. Am Ende weißt du alles über die Ernte, die verschiedenen Produktionsschritte, die Qualitätsstufen und den Abfülfungsprozess. 

Mit diesem Text möchten wir größtmögliche Transparenz schaffen und dich in die Lager versetzen selbst aus frischen Tongkat Ali Pflanzen einen hochwertigen Extrakt zu fertigen. 

Lass uns mit dem ersten Schritt, nämlich der Ernte, beginnen. 

Die Ernte von Tongkat Ali

Tongkat Ali Herstellung - die Wurzel auf weißem Hintergrund

Um Tongkat Ali ernten zu können, bedarf es viel Erfahrung, einem geeigneten Areal und viel körperlicher Arbeit. Das verwendete Rohmaterial ist die Wurzel der Pflanze Eurycoma longifolia.

Das Finden und Begutachte von Pflanze

Der erste Schritt bei der Ernte ist also, dass man zunächst die Pflanze Eurycoma longifolia finden muss. Da Regenwälder naturgemäß schwer zugänglich sind und es an Straßen und Wegen mangelt, benötigt man Arbeiter mit Ortskenntnis und viel Erfahrung. Nur wer weiß wo er suchen muss, wird in regelmäßigen Abständen auch fündig werden.

Ist ein Baum gefunden wurden, muss dieser begutachtet werden. Wer an potentem Tongkat Ali interessiert ist, erntet nur die Wurzeln von reifen Bäumen, also solchen die ein Alter von mindestens 5 Jahren erreicht haben. Nur sie enthalten Wirkstoffe wie Eurycomanon, Dihydroeurycomanon und Triacetyleurcomanon in einer zufriedenstellenden Menge. 

Das Freilegen der Wurzeln

Hat man Eurycoma longifolia gefunden und als reifen Baum identifiziert, ist es an der Zeit die begehrten Wurzeln freizulegen. Da man sich in aller Regel abseits der Wege befindet und kein schweres Gerät transportieren kann, werden dazu einfache Werkzeuge verwendet. In besonders ursprünglichen Regionen werden diese in mühevoller Handarbeit aus Holz gefertigt, in manchen Regionen wird mit Hacke und Schaufel gearbeitet. 

Je nach Größe und Alters der Pflanze ist das Freilegen eine aufwändige Arbeit. Diese wird meist mit einer dicke Hauptwurzel, die sich direkt unter dem Stamm befindet und einer Hand voll kleineren Nebenwurzeln belohnt. 

Die Wurzeln abtrennen, den Baum fällen

Sind die Wurzeln freigelegt, kommt man am einfachsten an sie, indem man sie abtrennt und aus der Erde zieht. Ohne die Wurzeln kann der Baum nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden und würde sterben. Aus diesem Grund wird er gefällt. Er ist nicht besonders dick, sodass keine Bretter aus ihm gefertigt werden können. Dennoch ist er als Baumaterial geeignet.

Den Standort merken/markieren

Eurycoma longifolia wächst nur unter besonderen Bedingungen und wo man einen Baum findet, stößt man häufig noch auf weitere. Darüber hinaus befinden sich um einen reifen Baum in aller Regel mehrere junge Bäume, die seinen Samen entsprungen sind. Merkt man sich also den Standort, hat man gute Chancen dort auf weitere reife Bäume zu stoßen und hat die Gewissheit, dass dort in den kommenden Jahren neue Bäume wachsen werden. 

Ein erfahrener Arbeiter pflegt eine Karte mit den besten Standorten, die er in regelmäßigen Abschnitten kontrolliert und das Wachstum und Alter der Bäume registriert.

Du möchtest Tongkat Ali kaufen? Wirf doch einen Blick auf unseren hervorragenden Extrakt, der mit Liebe und viel Knowhow produziert wird!

Die Produktion von Tongkat Ali Paste

Tongkat Ali herstellen - viele Geräte sind notwendig

Tongkat Ali kann unverarbeitet konsumiert werden und das passiert in der Regel auch vor Ort. Dazu wird die Wurzel beispielsweise in dünne Scheiben geschnitten und mit heißem Wasser zu einem sehr bitteren Tee aufgegossen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit Scheiben oder kleine Raspeln auf dem Essen zu verteilen. 

Um die Haltbarkeit zu erhöhen und die Konzentration zu verstärken, wird allerdings aus dem Großteil der Erzeugnisse Tongkat Ali Extrakt. Um diesen zu erhalten, wird in einem Zwischenschritt Tongkat Ali Paste hergestellt. 

Das geschieht, indem die Wurzel im Verhältnis 1:3 mit entionisiertem Wasser vermengt und in einen Extraktor gegeben wird. Hat man 50 kg Tongkat Ali Wurzel geerntet, benötigt man also 150 Liter entionisiertes Wasser.

In dem Extraktor bleibt die Mischung bei 120 Grad für zwei Stunden. Durch regelmäßiges Vermengen, Bewegen und Filtrieren entsteht Tongkat Ali Paste.

Die Produktion von Tongkat Ali Extrakt

Die Paste ist kaum genießbar und lediglich ein Zwischenprodukt. Ich kenne niemanden, der sie konsumiert. Sie ist allerdings perfekt um sie dem Sprühtrocknungsprozess zuzuführen. Bei diesem wird die Paste in einen weiteren Extraktor gegeben, der auf 170 Grad erhitzt wird. In diesem wird die Tongkat Ali Paste zerstäubt. Das führt dazu, dass sich die Fläche der Paste stark erhöht und von der heißen Luft deutlich besser getrocknet werden kann. Dieser Prozess wird für etwa 7 Stunden immer wieder wiederholt, bis ein sehr feines und möglichst trockenes Pulver entstanden ist. Es ist haltbar, hochkonzentriert und weltweit sehr gefragt.

Die Verkapselung des Tongkat Ali Extraktes

Aufgrund des sehr bitteren Geschmacks wollen viele Menschen lieber Tongkat Ali Kapseln kaufen. Um diese herzustellen benötigt man hochwertige Kapseln. Wir verwenden HPMC-Kapseln, da nur diese unseren hohen Ansprüchen genügen. In modernen Verkapselungsmaschinen wird der Extrakt hygienisch und zeitsparend abgefüllt, einige Kunden bevorzugen es allerdings die Kapseln selbst von Hand zu Hause zu befüllen. Auf diese Weise sparen sie sich Kosten und können selbst über die Füllmenge bestimmen.

Lesetipp: Hier kannst du alles über Testosteronmangel, seine Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten erfahren!

Die Qualität beurteilen

Uns erreichen regelmäßig Kunden, die sich per E-Mail über die Qualität unseres Produktes informieren wollen. Sie fragen uns nach dem Geschmack, Geruch und der Farbe unseres Tongkat Alis. Diese Faktoren spielen allerdings nur eine sehr untergeordnete Rolle bei der Beurteilung und hängen zudem stark von dem gewählten Trocknungsverfahren ab. 

Es gibt nur zwei Faktoren, die über die Qualität des Tongkat Alis bestimmen: 

  1. Das Alter der geernteten Wurzeln
  2. Die Restfeuchtigkeit des Extraktes

Eine ausgezeichnete Qualität ist sehr wichtig um die gewünschte Tongkat Ali Wirkung erreichen zu können.

Das Alter

Je älter die Wurzeln des Eurycoma longifolia sind, desto mehr beliebte Wirkstoffe enthalten sie. Die lokalen Arbeiten wissen das, doch bevor sie nach einem harten Arbeitstag mit leeren Händen zurückkehren, fällen sie häufig auch zu junge Bäume. Darüber hinaus spielt eine Rolle, dass die Wurzel eines jungen Baumes deutlich schneller wächst und an Gewicht gewinnt, als die eines alten Baumes. 

In Deutschland gibt es zahlreiche Händler, die preiswerten Extrakt der Wurzeln junger Bäume kaufen und in Deutschland vertreiben. Oft tun sie das aus Profitgier, in vielen Fällen liegt es allerdings auch an der Unwissenheit und fehlendem Interesse an der Materie. 

Die Restfeuchtigkeit

Die Bestimmung der Restfeuchtigkeit von Tongkat Ali erfolgt im Labor

Egal wie oft und intensiv die Tongkat Ali Paste getrocknet wird - es verbleibt immer eine gewisse Restfeuchtigkeit in ihr. Das enthaltene Wasser ist im Vergleich zu dem Extrakt sehr schwer, enthält aber nicht die gewünschten Wirkstoffe. Als Kunde ist es also in deinem Interesse, dass du so trockenes Tongkat Ali wie möglich erhältst. 

Anstatt die Restfeuchtigkeit in Prozent anzugeben, hat es sich etabliert darüber zu informieren, wie viel Kilogramm Wurzel zu wie viel Kilogramm Tongkat Ali Extrakt verarbeitet wurde. Erntet man 100 Kilogramm Tongkat Ali Wurzel und erhält daraus 1 Kilogramm Extrakt, beträgt das Verhältnis von Rohmaterial zu Endprodukt 100:1. Trocknet man es jedoch weiter, bis der Extrakt nur noch 500 Gramm wiegt, beträgt das Verhältnis 200:1.

Es ist offensichtlich, dass man zwar nur noch die Hälfte an Gewicht hat, aber diese Differenz dem verdunsteten Wasser geschuldet ist. Der Tongkat Ali Extrakt hat somit eine deutlich höhere Konzentration und Reinheit, ist allerdings auch doppelt so teuer. 

Wir verwenden ausschließlich 200:1 Tongkat Ali Extrakt, da dieser unseren hohen Qualitätsstandards entspricht. Wir wollen schließlich nicht, dass unsere Kunden für Wasser bezahlen!

autor
Über den Autor
Thorsten

Thorsten ist studierter Ernährungsberater und hat sich seit vielen Jahren den Themen Testosteronmangel und Tongkat Ali verschrieben. Er hat bereits etliche Ratgeber zu diesen Themen, sowie gesunder Ernährung und gesunder Lebensweise geschrieben und damit tausenden von Lesern geholfen.

Produkte zu diesem Thema