Tongkat Ali Nebenwirkungen - unbedingt lesen!

Tongkat Ali ist in der EU und somit auch in Deutschland nicht zum Verzehr zugelassen. Damit gehen einige Schwierigkeiten einher, die viele Kunden haben.

Zwar haben wir unser Tongkat Ali deutlich als Duftpulver gekennzeichnet und warnen davor, es zu verschlucken. Doch hin und wieder passiert genau das dennoch, in der Regel ungewollt.

Hier wollen wir daher über die Tongkat Ali Nebenwirkungen aufklären und beschreiben, mit welchen Konsequenzen du rechnen musst, wenn du unbeabsichtigt Tongkat Ali verschluckt haben solltest.

Die Tongkat Ali Nebenwirkungen

Zunächst sei gesagt, dass Tongkat Ali ein Naturprodukt ist, das nicht giftig ist. Solltest du es also aus Versehen verschlucken, ist das kein Grund, um in Panik auszubrechen. Verhalte dich ruhig und handle mit Bedacht.

Lesetipp: Ist Tongkat Ali gefährlich?

Zunächst solltest du dafür sorgen, dass dein Körper ausreichend Flüssigkeit bekommt, um mit dem Duftpulver fertig werden zu können. Wasser ist gesund und eine gute Menge zur Orientierung sind 400 ml.

Nebenwirkung 1: Starke Libido

Eine der Tongkat Ali Nebenwirkungen, die auftreten können, ist ein Anstieg der Libido. Dieser kann bei Männern, aber auch bei Frauen eintreten. Solltest du dich erregt fühlen, ist das also kein Grund zur Sorge, sondern kann auf die Nebenwirkungen des Duftpulvers zurückzuführen sein.

Vor allem für Menschen, deren Libido in den letzten Jahren nachgelassen hat, kann das verstören. Die Nebenwirkung ist bei einmaligem Verschlucken allerdings temporär und klingt wieder ab.

Nebenwirkung 2: Ein hohes Energieniveau

Tongkat Ali Nebenwirkungen - ein hohes Energieniveau

Menschen, die Tongkat Ali versehentlich verschluckt haben, wunderten sich darüber, dass sie viel Energie verspürten und unruhig wurden. Sie fühlten sich, als hätten sie Hummeln im Hintern und mussten die Energie loswerden.

Sollte diese Tongkat Ali Nebenwirkung bei dir auftreten, ist das kein Grund zur Besorgnis. Nutze die Energie, betätige dich körperlich und warte, bis die Nebenwirkung abklingt.

Nebenwirkung 3: Innere Unruhe

Wer das Duftpulver Tongkat Ali Extrakt verschluckt, kann im Anschluss unter einer inneren Unruhe und Getriebenheit leiden. Besonders nach dem Verschlucken in den Abendstunden kann das unangenehm sein und dazu führen, dass man nicht einschlafen kann.

Sollte diese Tongkat Ali Nebenwirkung auftreten, solltest du nicht in Panik verfallen. Meist vergeht das Gefühl nach wenigen Stunden wieder. Anstatt beispielsweise zu einem Schlafmittel zu greifen, solltest du versuchen ruhig zu bleiben, viel Wasser zu trinken und dich zu entspannen.

Nebenwirkung 4: Übelkeit

Tongkat Ali enthält einen der stärksten Bitterstoffe der Welt. Da wir nur noch selten Bitterstoffe zu uns nehmen, ist unser Magen nicht daran gewöhnt. Falls du Tongkat Ali versehentlich verschluckst, wird dein Magen diesem Bitterstoff ausgesetzt, worauf er mit Übelkeit reagieren kann.

Sollte dir übel werden, hilft es, etwas Brot zu essen und Wasser zu trinken. Das beruhigt deinen Magen und kann einen Teil der Bitterstoffe neutralisieren.

In besonders starken Fällen kann der verschluckte Bitterstoffe dazu führen, dass du dich übergeben musst. Sollte dies der Fall sein, hat sich dein Körper von alleine des Tongkat Alis entledigt. Da du dabei Flüssigkeit verlierst, solltest du nach dem Übergeben etwas Wasser trinken.

Nebenwirkungen 5: Stimmungsschwankungen

Wer aus Versehen Tongkat Ali Duftpulver verschluckt, kann unter ungewollten Auswirkungen auf den Testosteronhaushalt leiden. Steigt der Testosteronspiegel an, kommt es gelegentlich zu Stimmungsschwankungen und Gereiztheit.

Häufig hilft es, sich klar zu machen, dass dies eine Tongkat Ali Nebenwirkung sein kann, um sich anschließend wieder beruhigen zu können.

Alternativ kann auch ein beruhigender Tee getrunken werden.

Kurz zusammengefasst

Es kann zu einer erhöhten Libido, einem zunehmenden Energieniveau, innerer Unruhe, Übelkeit und Stimmungsschwankungen kommen.

Bei starken Tongkat Ali Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Tongkat Ali - Schlaflosigkeit

Sollten starke Nebenwirkungen auftreten, die dich beunruhigen, solltest du einen Arzt aufsuchen. Dein Hausarzt ist hier der richtige Ansprechpartner. Sollte er nicht zu erreichen sein, kannst du dich auch in eine Apotheke begeben.

Wichtig ist, dass du dort schildern kannst, was du verschluckt hast und in welcher Menge. Idealerweise nimmst du die Verpackung des Duftpulvers mit und zeigst sie vor.

Abschließende Worte

Wer den Wurzelextrakt von Eurycoma longifolia (Tongkat Ali) aus Versehen verschluckt, muss mit ungewollten Nebenwirkungen rechnen. Wichtig ist jedoch, dass man die Ruhe behält. Tongkat Ali ist nicht giftig und wird in aller Regel keine starken Nebenwirkungen auslösen. Die auftretenden Nebenwirkungen legen sich mit der Zeit von alleine.

Sollte es dir jedoch schlecht gehen, ist es nie verkehrt einen Arzt zu konsultieren und um Hilfe zu bitten.